top of page
Biomedizin hell komplett.png
  • René Lüchinger

SIBO: Fürze sind nicht immer lustig...

Aktualisiert: 14. Apr.


Entschuldigen Sie den reisserischen Titel. Das grenzt ja schon fast an Clickbait - einen Klickköder. Luis de Funès im Film "Luis und seine ausserirdischen Kohlköpfe" würde zwar meinen Titel nicht befürworten, aber es ist so.

Viele Menschen leiden unter unerklärlichen Verdauungsproblemen wie Bauchschmerzen, Blähungen, Verstopfung oder Durchfall. Diese Beschwerden sind nicht nur körperlich belastend, sondern auch emotional herausfordernd. Man fühlt sich oft unsicher im Umgang mit Nahrung und zögert, an sozialen Aktivitäten teilzunehmen. Wenn der Gastgeber Knoblauch liebt, Zwiebeln vergöttert und als Vorspeise eine kleine Früchteplatte offeriert, zum Hauptgang Hülsenfrüchte und als Nachspeise den berühmten Käse, der ja bekanntlich den Magen schliesst, ist das für Sie der blanke Horror. Schlimmer kann es nur noch mit Kohlsuppe kommen. Da sitzen Sie dann in gemütlicher Runde nach dem feinen Essen und versuchen, nicht zu explodieren. Und zwar nicht, weil der Gastgeber Blödsinn erzählt. Da fehlt dann sprichwörtlich der letzte Witz, der das Fass zum überlaufen bringt.


Eine mögliche Ursache für diese Symptome könnte eine Erkrankung namens SIBO (Small Intestinal Bacterial Overgrowth – bakterielle Fehlbesiedlung des Dünndarms) sein.

SIBO entsteht, wenn schädliche Bakterien im Dünndarm überhandnehmen. Diese Kollegen gehören da nicht hin. Das verursacht nicht nur die typischen Verdauungsbeschwerden, sondern beeinflusst durch die produzierten Gase und Toxine auch das Wohlbefinden. Ausserdem verhindern Sie die Aufnahme von verschiedensten Vitaminen und Spurenelementen, die kleinen Schufte.


SIBO wird sehr oft verpasst, dabei wäre es sehr einfach zu diagnostizieren. Lesen Sie doch bitte mal folgende Checkliste:


Häufige Symptome von SIBO

  1. Chronische Blähungen - Ein Gefühl der Überfüllung und Unbehagen, das besonders nach Mahlzeiten auftritt.

  2. Bauchschmerzen und Krämpfe - Oft unregelmässig und an verschiedenen Stellen des Bauches.

  3. Durchfall - Häufige, wässrige Stühle, die schwer zu kontrollieren sind.

  4. Verstopfung - Schwierigkeiten bei der Darmentleerung, die oft wechseln kann mit Durchfall.

  5. Nahrungsmittelunverträglichkeiten - Besonders gegenüber Lebensmitteln wie Laktose, Gluten und bestimmte Kohlenhydrate.

  6. Völlegefühl - Ein anhaltendes Gefühl, auch nach dem Verzehr kleiner Mahlzeiten.

  7. Energieverlust und Müdigkeit - Häufige Erschöpfung, die nicht durch Schlaf oder Ruhe behoben wird.

  8. Gewichtsveränderungen - Unerklärlicher Gewichtsverlust oder Gewichtszunahme ohne Änderung der Essgewohnheiten.


Kennen Sie das? Häufig? Immer? Vielleicht ist es ein SIBO!


In meiner Praxis sehe ich sehr oft SIBOs. Der nachweisende Test ist sehr einfach und kostengünstig. Für rund hundert Franken machen wir einen Atemgastest und sehen innert Tagen, ob Ihr Problem ein SIBO ist.

Wie immer ist hier fortschrittliche Diagnostik gefolgt von einer individuell auf Sie abgestimmten Therapie und natürlich einer Nahrungsanpassung wegweisend, um Ihnen gezielt zu helfen.

SIBO ist aber meist nur die Folge einer tieferen Problematik. Wie immer in der Medizin ist nichts schwarz oder weiss und alles Graustufen. Dazu bin ich ja da. Woher kommt das SIBO?


Hier sind acht weitere Punkte, die den Umfang aufzeigen:


  1. Motilitätsstörungen, also Bewegungsstörungen des Darms, oft Folge von Stress

  2. Anatomische Anomalien, z.B. nach Operationen

  3. Veränderte Magensäureproduktion, z.B. bei Magensäureblockern

  4. Immunologische Faktoren

  5. Vorherige Darmoperationen

  6. Medikamenteneinfluss

  7. Ernährungsgewohnheiten

  8. Chronische Erkrankungen


Die Folgen eines SIBOs sind oft im ganzen Körper zu spüren, nicht nur in der Verdauung!


Sie sehen also, Fürze sollte man ab und an abklären, nämlich dann, wenn diese nicht mehr lustig sind.

Haben Sie den Verdacht auf ein SIBO? Melden Sie sich, gerne auch für ein unverbindliches Vorgespräch! Als hervorragende Vorbereitung ist es dringend notwendig, Luis und die ausserirdischen Kohlköpfe zu schauen. Ein alter Film, der trotz allem ein wirklicher Klassiker ist.


Flatulenzfrei, Ihr


René Lüchinger



Comentarios


© 2024 Dr. René Lüchinger.

Webdesign: einfach.besser.DESIGN. Claudio Flückiger

bottom of page